Zum Hauptinhalt springen

Systemvergleich: Bewässerung

Zielstellung

Entwicklung einer standortangepassten vollautomatischen Echtzeitprozessoptimierung von solarbetriebener Bewässerung in der Landwirtschaft Sachsen-Anhalts Die standortangepasste vollautomatische Echtzeitprozessoptimierung von solarbetriebener Bewässerung in der regionalen Landwirtschaft Sachsen-Anhalts ist Inhalt des Verbundprojekts IrriMode, das vom Land Sachsen-Anhalt im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft "Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit" (EIP-AGRI) gefördert wird.

Das Projekt soll die Grundlage bilden, um die Wettbewerbsfähigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe in Sachsen-Anhalt zu stärken und den Bewässerungsprozess weiter in das SMART FARMING - Modell zu integrieren. Die Einhaltung und Umsetzung von europäischer Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL 2000), Integriertem Wasserressourcen Management (IWRM) und der Düngemittelverordnung soll damit erleichtert werden. Somit wird ein wesentlicher Beitrag zu einer ressourcenschonenden, nachhaltigen Landwirtschaft geleistet.

Der Wasserbedarf in der Landwirtschaft soll durch ein Echtzeitprozesssystem an den Standort angepasst und vollautomatisch optimiert werden. Durch dieses System können kurzfristige Umwelteinflüsse unmittelbar bei der Bewässerung der landwirtschaftlich genutzten Flächen berücksichtigt werden. Das Ziel des Projektes ist die Maximierung des Ertrages, die Minimierung der wirtschaftlichen Kosten und der umweltschädlichen Einflüsse.

Anlage

Auf dem Schlag Westerfeld, unterirdisch bewässerte Parzellen auf 2 ha mit den Kulturen Sojabohne und Winterweizen

Versuchsanstellung 2014-2016

Zielstellung

Aufzeigen der technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten einer unter- und oberirdischen Tropfbewässerung für ackerbauliche Reihen- und Flächenkulturen in Kooperation mit Netafim

Anlage

Schlag: Westerfeld,unterirdisch bewässerte Parzellen auf 2 ha (2-fach wiederholt), oberirdisch bewässerte Parzellen auf 1 ha (4-fach wiederholt)

Varianten

  • 16 Parzellen mit Unterflurtropfbewässerung und Fruchtfolge Winterraps, Winterweizen, Silomais, Winterweizen
  • 8 Parzellen mit oberirdischer Tropfbewässerung mit Zuckerrübe und Silomais

Technik:

Kopfstation in 3 Zoll:

  • Druckregelventil: Bermad IR-420-R 3“
  • Scheibenfilter: Arkal Leader Filter 3“
  • Wasserzähler: Woltmann IRT 3“ mit optoelektronischer Messung
  • Düngereinspeisung: Venturi Injektor 2“ (Qmax=12m³/h) als ByPass-Installation

1-½“-Unterverteilung:

  • 18 Ventile: Aquanet Plus 1-½“ mit Druckregelung und Druckmesspunkt
  • 16 Kinetische Be- und Entlüftungsventile K10 Kinetic ¾“

Tropfsystemleitungen mit einer Kapazität von 2 mm/h:

  • Unterirdisch ca. 10.000 m druckkompensierendes Tropfrohr
  • UNIRAMTM 16012 AS 1,0 l/h, Tropferabstand 50 cm
  • Oberirdisch ca. 5.000 m druckkompensierendes Tropfrohr
  • Dripnet PCTM 22250 1,0 l/h, Tropferabstand 50 cm

Lichtsummenabhängige Steuerung:

  • Steuergerät: Netafim - NMC-DC (Stromversorgung über Solarpanel)
  • Lichtsummenmessung über Pyranometer (W/m²)

Kontakt

Internationales DLG-Pflanzenbauzentrum
Am Gutshof 3
06406 Bernburg-Strenzfeld
Tel. +49 3471 68484-12
Fax +49 3471 68484-29
E-Mail schreiben

Interesse an unseren Feldversuchen?

Bitte senden Sie uns eine e-Mail und wir senden Ihnen die Ergebnisse der Feldversuche zu!