Kontakt:

Internationales DLG-Pflanzenbauzentrum
Am Gutshof 3
06406 Bernburg-Strenzfeld
Tel. +49 3471 68484-12
Fax +49 3471 68484-29
[E-Mail schreiben]

Unsere Angebote für Sie

Das Internationale DLG-Pflanzenbauzentrum (IPZ) bietet neben den eigenen Aktivitäten auch Ihnen die Möglichkeit die Standortvorteile zu nutzen. 

Dazu bieten wir 

  • Räumlichkeiten für Veranstaltungen
  • Führungen über unsere Versuche
  • Flächen sowie Service für Freilandversuche.

Wir freuen uns zudem über gemeinsame Aktivitäten mit Hochschulen und Universitäten. Entweder für Untersuchungen innerhalb unserer Versuchsaktivitäten oder gemeinsame Projektanträge sowie selbstständige Arbeiten in Kooperation.

Aktuelle Angebote für Bachelor- und Masterarbeiten: 

Bewässerungsversuch

  • Wurzelentwicklung von Mais und Zuckerrüben unter Tropfbewässerung/Fertigation
  • Vergleich der Deckungsbeiträge von unbewässerten und tropfbewässerten Fruchtfolgen

Bodenbearbeitungssystemvergleich (Mulchsaat, Strip Tillage und Direktsaat)

  • Einfluss verschiedener Bodenbearbeitungssysteme auf die Bodentemperatur in Silomais
  • Abundanz von Unkräutern unter dem Einfluss verschiedener Bodenbearbeitungssysteme
  • Einfluss verschiedener Bodenbearbeitungssysteme auf den Bodenwasserhaushalt bei Winterweizen
  • Vergleich der Eignung zweier Sorten nach Vorfrucht Raps und Mais für den Anbau in verschiedenen Bodenbearbeitungssystemen
  • Einfluss verschiedener Bodenbearbeitungssysteme auf die mikrobielle Biomasse im Boden
  • Vergleich einer Winterraps – Winterweizen – Silomais – Winterweizen Fruchtfolge in Bezug auf Ertrag, Kosten und Leistungen unter Anwendung verschiedener Bodenbearbeitungssystemvarianten
  • Einfluss der Bodenbearbeitung  auf den Eindringwiderstand des Bodens

Fruchtfolgesystemvergleich

  • Einfluss verschiedener Fruchtfolgen auf die Erträge, Qualitäten und Ertragsstabilität von Winterweizen
  • Auswertungen der Deckungsbeiträge verschiedener Fruchtfolge über 3 Jahre
  • Einfluss verschiedener Fruchtfolgesysteme auf die Entwicklung der org. Substanz im Boden
  • Vergleich von Zuckerrüben und Winterraps a) gemeinsam in einer 6-feldrigen oder b) getrennt in zwei 3-feldrigen Fruchtfolgen mit Hinblick auf Ertrag, Qualität und Wirtschaftlichkeit

Phosphat-Effizienz

  • Einfluss verschiedener Phosphatdüngungsstrategien auf die Vorwinterentwicklung von Winterraps
  • Einfluss des Phosphorgehaltes verschiedener Kulturen im Frühjahr auf die Ertrags- und Qualitätsbildung bei Raps oder Weizen
  • Entwicklung der Boden-P-Gehalte bei Anwendung unterschiedlicher Applikationstechnik, Düngerarten, Düngermengen und Kulturen

    Weitere Themen sind vorstellbar